vom 18. Mai bis zum 30. Juni 2019 präsentieren Monika Radhoff-Troll + Benedikt Förster-Heyne die 5. SCHMUCKKUNST-Ausstellung in der Werkstatt.

 

Zu Gast ist diesmal die Künstlerin Monika Radhoff-Troll mit Ihren außergewöhnlichen Arbeiten aus Verpackungsmaterialien. Davon inspirierte Schmuckstücke aus unserer Werkstatt werden mit den Kunstwerken in Dialog treten.

 

Monika Radhoff-Troll greift in ihren Arbeiten das verzwickte Wechselspiel zwischen Kunst, Konsum und Natur kritisch auf. Parallel zu ihren zumeist aus Verpackungsmaterialien hergestellten Objekten, den „Zivilisationsteppichen“ und ihren jüngsten Arbeiten aus gefärbten Federn, konstruiert sie Landart- und Rauminstallationen, die unser Konsumverhalten und seine Auswirkungen auf unsere nähere Umgebung und Landschaft spiegeln und beleuchten.

Die Schmuckstücke von Benedikt Förster-Heyne, inspiriert von den ausgestellten Kunstwerken, gehen nicht nur durch die Auswahl der Steine sondern auch durch die Verarbeitung ent- sprechender Strukturen einen Dialog mit den Kunstwerken ein.

Die Ausstellung ist vom 18. Mai - 3O. Juni 2O19 während der gewohnten Geschäftszeiten in unserer Werkstatt zu sehen. Zum Eröffnungswochenende am Samstag und Sonntag, dem 18. und 19. Mai 2O19 wird die Künstlerin von 1O - 16 Uhr anwesend sein.

Weitere Infos finden sich im Netz unter den Adressen

 
 
image 1image 2